Rechtliches

  1. Startseite
  2. Rechtliches

Für unser Miteinander als Kleingärtner, als Grundstückspächter gibt es Grundlagen, an die wir gebunden sind. Nachstehend finden Sie alles Relevante im PDF-Format als Download: von der Satzung unseres Kleingartenvereins bis hin zum Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).

Satzung des Kleingartenvereins “Tanneneck” e. V. in Strausberg

Ohne Satzung kein Verein. Von der Gründung über den Vereinszweck bis hin zu den Gremien ist hierin alles fixiert.

Gartenordnung des Kleingartenvereins “Tanneneck” e. V. in Strausberg

Die Gartenordnung basiert auf dem Bundeskleingartengesetz und der Rahmengartenordnung für Kleingartenanlagen des Landesverbandes Brandenburg der Gartenfreunde e.V. Sie enthält unser aller Rechte und Pflichten und ist Bestandteil des Kleingartenpachtvertrages. Über Änderungen stimmt die Mitgliederversammlung ab.

Bundeskleingartengesetz (BKleingG)

Das Bundeskleingartengesetz ist Basis unserer Geschäftsordnung. Hier wurde unter anderem konkret definiert, was ein Kleingarten ist. Es zeigt viele Details auf, zum Beispiel welche Bepflanzungen den Rahmend er kleingärtnerischen Nutzung sprengen und wie wir dem Natur- und Umweltschutz gerecht werden.

Landesimmissionsschutzgesetz (LImschG)

Zweck dieses Gesetzes ist es, die Wahrnehmung der Aufgaben des Landes im Bereich des Immissionsschutzes sicherzustellen. Paragraph 7 geht so auf das Verbrennen im Freien ein, Paragraph 10 auf die Nachtruhe.

Das Brandenburgische Nachbarrechtsgesetz (BbgNRG)

Das Brandenburgische Nachbarrechtsgesetz regelt unter anderem die Einfriedung von Grundstücken und die Grenzabstände von Pflanzen.

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

Das Bürgerliche Gesetzbuch ist die Zusammenfassung aller Rechtssätze des deutschen allgemeinen Privatrechts. Es regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Privatpersonen.

Menü